+375 17 209-53-95
е-mail: apply@bsu.by

 Institut für Deutschland- und Europastudien

News

Seminar für deutschsprachige Studierende und junge Erwachsene

Minsk, 24. September 2017

Am 24. September 2017 finden in Deutschland die Wahlen zum 19. Deutschen Bundestag statt. Das Büro Belarus der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. und das Institut für Deutschland- und Europastudien an der BGU Minsk lädt interessierte Studierende und junge Erwachsene sowie Deutschlandexperten zu einer Abendveranstaltung nach Minsk ein, um über die Erwartungen, Ergebnisse und Ausblicke der Wahl zu diskutieren.

Am 24. Juni fand an der BGU an der Fakultät für Internationale Beziehungen der erste Falling Walls Science Slam in Belarus statt. Das LAB Minsk befindet sich damit in bester internationaler Gesellschaft, denn auf fast allen Kontinenten gibt es diesen Wettbewerb bereits.

In Minsk kamen zehn junge Wissenschaftler aus Minsk, Polotsk und Grodno zusammen, um Ihre Ideen und Forschungsergebnisse vorzustellen. Ihre Themen waren ganz verschieden und reichten von der Gesundheitsvorsorge über die Ernährung, das Fremdsprachenlernen, die Ökonomie, die Schaffung eines interaktiven Kindermuseums bis zur Verbesserung von Webseiten.

Das Institut für Deutschlandstudien und Europastudien (IfDE) veranstaltet die internationale Sommerschule „Belarus zwischen Ost und West: auf der Suche nach dem eigenen Weg“ vom 20.08 bis 03.09 in Minsk. An der Sommerschule werden deutsche und  belarussische Studierende verschiedener Studienrichtungen teilnehmen. Während der zwei Wochen werden sich die Teilnehmer mit den Fragen aus dem Bereich der Politik, Wirtschaft, Kultur und Geschichte von der Republik Belarus beschäftigen. Im Programm sind Seminare, Vorlesungen und Treffen mit Experten aus verschiedenen Bereichen vorgesehen, unter anderem am 30. August findet ein Rundtisch zum Thema „Belarussisch-deutsche Beziehungen 1992-2017“ statt. Das Institut für Deutschlandstudien und Europastudien freut sich bald alle Teilnehmer und Gäste der Sommerschule in Minsk begrüßen zu können.

29 Studierende und junge Lehrkräfte aus der Republik Belarus nahmen vom 9. - 10. März 2017 am Seminar „Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland in der Praxis“ an der Belarussischen Staatlichen Universität teil. Das Seminar wurde von der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Institut für Deutschlandstudien organisiert.

Unsere Gäste waren: Dr. Sebastian Schaar, (Politikwissenschaftler, Leiter eines Abgeordnetenbüros im Sächsischen Landtag), Jan Löffler, (Mitglied des Sächsischen Landtags), Felix Tröltzsch, (Politikwissenschaftler, Mitarbeiter Büro Jan Löffler) und Dr. Wolfgang Sender, (Politikwissenschaftler, Leiter des Auslandsbüros Belarus der Konrad-Adenauer-Stiftung gestaltet).

Unterkategorien