+375 17 209-53-95
е-mail: apply@bsu.by

 Institut für Deutschland- und Europastudien

Am 18-19. März 2016 fand an der Belarussischen Staatlichen Universität das erste Platform Meeting vom Tempus-Projekt CoMoLTE statt. Am Treffen nahmen die Vertreter der Partneruniversitäten und der professionellen Assoziationen teil: Brester Staatliche Puschkin-Universität (Belarus), Belarussische Staatliche Universität (Belarus)...

Institut für Deutschlandstudien (Belarus), Ludwig-Maximilians-Universität München (Deutschland), Universität für Fremdsprachen (Aserbaidschan), Institut für Fort – und Weiterbildung der Lehrkräfte (Aserbaidschan), Staatliche Universität Nachitschewan (Aserbaidschan), Aserbaidschaner Englischlehrerverband (Aserbaidschan), Minsker Staatliche Linguistische Universität (Belarus), Deutsch – und Englischlehrerverband (Belarus) teil.

Projektkoordinator Herr Prof. Roche eröffnete das Treffen mit der Präsentation „Gegenwärtige Projektlage und die Zukunftsperspektive“ Während der Präsentation wurden die Zwischenergebnisse des Projektes, die Modulinhalte sowie die Entwicklung des zukünftigen Masterprogramms besprochen. Es wurde auch über die Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen den Partneruniversitäten diskutiert. Alle Teilnehmer berichteten über die Schaffung der Module an ihren Institutionen und tauschten gegenseitig die Meinungen. Im Laufe des Treffens fanden geplante Sitzungen von drei Arbeitsgruppen, die Vertreter jeder Gruppe äußerten sich zu den Themen „Akkreditierung“, „Bewertung“ und „Unterrichten anhand der On-line-Module“. Während des Meetings fanden die IT-Trainings für belarussische Lehrer statt. Diese Veranstaltung wurde dank der Expertin Tatjana Guminskaya realisierbar. Ziel war es, belarussischen Lehrern alle Lern – und Lehrmöglichkeiten von Fronter vorzustellen. Als Ergebnis der Trainings hat man beschlossen, ein methodisches Hilfsbuch zu entwickeln. Das Buch richtet sich nicht nur an alle Lehrer, die mit Fronter arbeiten werden, sondern auch an Studierende, die ihren Lernprozess möglichst effektiver gestalten möchten.

Mehr über dieses Projekt finden Sie auf der Webseite: http://tempus-comolte.eu/